Grafische Muster, Bauhaus-Elemente und sportliche Details. Ab dem 8. März 2012 wird die Marni for H&M Kollektion weltweit in rund 260 Läden sowie im Online Shop erhältlich sein. Nachdem in den letzten Monaten immer wieder einzelne Entwürfe der aktuellen Designer-Kooperation des italienischen Modelabels Marni für die schwedische Modehauskette H&M in Magazinen und im Internet erschienen sind, wurde nun endlich das komplette Lookbook veröffentlicht.

Die Verbindung von Ethno-Prints tragbaren Schnitten und fabelhaften Farbkombinationen ist dabei das Markenzeichen von Consuelo Castiglioni, der Chefdesignerin von Marni. Zu der Zusammenarbeit mit H&M kündigte sie bereits früher an, eine echte Marni-Kollektion für H&M zu kreieren, in welcher sie ihre Lieblingsteile aus der Historie der Marke aktualisieren will. Consuelo Castiglioni hat damit nicht zu viel versprochen, denn die Kollektion ist eine der bisher wohl gelungensten Kooperationen des Moderiesen mit einem Designerlabel.

Auf hochwertigen Materialien wie Seide, Jaquard-Strick und sommerlichem Cotton warten klare Farben wie Königsblau, Grasgrün, Weiß  und Schwarz auf, welche mit Ocker, Braun und Beige in großen Prints und Mustern kombiniert werden. Das Highlight der Kollektion: die Accessoires. Schmuck aus Plexiglas in knallig bunten Farben bilden den Kontrast zur sonst klaren Linie. Während Plattform-Heels aus Holz und Leder mit flachen Sandalen in Silber und Schwarz konkurrieren.

Preislich liegen die Teile der exklusive Kollektion für Frauen und Männer zwischen knapp zehn Euro für einen Gürtel oder Strümpfe und 100 Euro für ein gemustertes Seiden-Kleid oder Pumps. Das teuerste Einzelstück ist ein gepunkteter Mantel für 129 Euro. Einen Blick hinter die Kulissen der Zusammenarbeit zwischen der Marni-Kreativdirektorin und H&M gibt es hier. Das von Sofia Coppola inszenierte Kampagnenvideo ist hier zu sehen.

Fotos: H&M