Letzte Woche wurde ich überraschend von meinen Schwiegereltern in spe zum Abendessen eingeladen. Es blieb nicht wirklich Zeit mich drauf vorzubereiten. Eigentlich will und braucht man das, vor allem wenn man die Eltern seines Freundes das 1. Mal trifft. Was macht man also, wenn nicht mal Zeit bleibt für einen Frisör-Besuch?!

Richtig – man schlägt die imaginäre Sicherheitsscheibe zu seinem Notfallplan ein. In diesem Fall entledigt man sich seines Berlin-Mitte-Hipster Ohrsteckers um nicht komplett homo zu wirken. Presst sich in die „nur fast zu enge – geht aber noch“ Skinny für die man bei Weekday lediglich ‘n Zehner hinblättern musste und (das ist das wichtigste) füllt seinen entstaubten Flachmann mit Gin. Viel Gin.

Für alle die vergessen haben wie so ein Ding aussieht : Flach. Schraubverschluss. Passt perfekt in die Gesäßtasche. Dieser ist, laut Wikipedia, für den „kleinen Schluck zwischendurch“ konzipiert und galt schon im 19. Jahrhundert zum guten Ton. Immerhin passen in so einen genormten Flachmann 200 ml. Genug um jeden Besuch der Schwiegereltern zu überleben. Für mich galt es lediglich den Abend zu überleben! Und das mit einem kräftigen Schluck zum Auftakt.

Zugegeben – mein alter, staubiger Flachmann ist relativ langweilig und schnörkellos, erfüllt aber seinen Zweck. Einen wirklich schönen Flachmann gibt es diesen Sommer von Hermès und Louis Vuitton. Letzteren mit obligatorischem LV-Muster und in einem Case aus weißem Leder mit Reptilprägung. Wem das nötige Kleingeld fehlt, sollte Urban Outfitters einen Besuch abstatten. Nicht nur gefühlte 20 Designs warten auf den modischen Säufer mit Trendbewusstsein, sondern auch speziell unterteilt für Mädels und Jungs in Rosen- bzw. Inkamuster. „Alle Ihre Freunde werden bei jedem Outdoor-Event vor Neid platzen…“ heißt es im Online Shop. Leider kann man sich bei einem Fassungsvermögen von 88 ml keinen Abend schöntrinken. Dafür landet man aber auch nicht bewusstlos auf der Intensivstation.

Die Entdeckung der Woche habe ich auf der Homepage von The Deli Garage gemacht. Deren 200 ml Flachmann gibt es in 4 verschieden Styles, verziert mit genialen Illustrationen und gefüllt mit super Kraftstoff. Richtig gehört – gefüllt. Den „Kraftstoff“ gibt es in 4 verschiedenen Geschmacksrichtungen : Melone-Minze, Brombeere, Espresso und Ingwer-Koriander. Der 40% Vodka kommt aus einer kleinen Spirituosenmanufaktur tief im Harz gelegen und besteht nur aus natürlichen Inhaltsstoffen und wurde bereits mit 12 Awards ausgezeichnet. Allein dafür ist der Preis von knapp 24 Euro völlig gerechtfertigt.

Wer sich also den Abend mit den Schwiegereltern nicht nur schöntrinken, sondern auch generell mal schön trinken will, der plündere bitte die Minibar seiner Eltern oder macht einen Spontankauf bei The Deli Garage. Prost!

Fotos: Urban Outfitters, Louis Vuitton, Hermès, The Deli Garage