Alles begann mit einem Blog und einer gehörigen Portion Neugierde für das Fremde. Bei Endless dreht sich alles um das Thema Reisen. Die „Familie Trip“ nimmt uns mit wenn sie unterwegs ist und gewährt uns Einblicke in ihre Abenteuer in der weiten Welt. Immer davon geträumt, ist es nun endlich wahr geworden. Endless ist nun als gedrucktes Magazin mit der ersten Ausgabe am Start und nimmt uns mit nach Bangkok, Lombok, Flores, Gili Islands und Bali. Wie passend, dass Mr Trip aka Marcus Gaab als Fotograf und Mrs Trip aka Christiane Bördner als Art-Direktorin des I love you Magazins tätig sind. Beim Durchblättern des Magazins hat man unweigerlich das Gefühl, dass jemand am Werk war der sein Handwerk versteht. Jede Geschichte wurde sehr feinfühlig und individuell bearbeitet. Es wird mit verschiedenen Papiersorten und auch kleineren eingehefteten Einlegern experimentiert. Selbst Zeichnungen der Kinder finden in Kombination mit Fotos hier Platz. Innerhalb des Magazins wird das Thema Reise nahezu lebendig und man kann spüren, was die Macher dieses Magazins antreibt.

Wie in einem Reisemagazin nicht anders zu erwarten gibt es natürlich viele Fotos zu sehen. Diese Fotos sind nicht nur gut gemacht, sondern laden auch dazu ein in die erlebten Geschichten einzutauchen. Hinzu kommen die Texte, die uns noch mehr Einblick in das erlebte bieten. Am Anfang des Magazins gibt es ein paar Tipps für sinnvolle Produkte auf Reisen und eine durchaus amüsante Auseinandersetzung mit dem Thema Reisegepäck. Mit größter Mühe nur das wichtigste einzupacken, endete die Familie leider doch mit 10 Koffern voller Zeugs. Unter anderem sieben Kameras und drei verschiedene Aufladegeräte für Zahnbürsten. Nach der Hürde geht es dann auch los mit der wilden Fahrt. Sowohl die Geschichten an sich als auch die Präsentation bieten unglaublich viel zu entdecken. Weil auf Reisen auch die Gaumenfreuden eine Rolle spielen, kommen wir auf den letzten Seiten in den Geschmack ein paar original asiatische Rezepte serviert zu bekommen. Obwohl man hier nur durch ein Magazin blättert, hat man das Gefühl kurzweilig in eine andere Welt abzutauchen. Für Menschen mit Fernweh ist Endless definitiv keine gute Idee. Wer nach diesem Magazin keine Lust auf Reisen hat, dem reicht wohl auch Balkonien.

Fotos: Florian Wenningkamp