Das Schaufenster des adidas Originals Store in der Münzstraße in Berlin-Mitte hat sich derzeitig in eine Ausstellungsfläche verwandelt. Die Schaufensterpuppen sind gewichen und haben Platz gemacht für einen Clash an Mode, Kunst und Design, welcher nun im „Shop of Modern Arts“ kreativ zusammenwirken. Was sich dahinter nun genau verbirgt, ist das Gewinnerprojekt des Originals White Space Projects von Cornelia Bölke. Wie bereits zuvor von dem Orginal White Space Project berichtet, hat der Shop im Shop nun offizielle seine Tore geöffnet.

Gestern war es dann endlich soweit und die lange und intensive Arbeit von der 24-jährigen Studentin an der Kunsthochschule Weißensee und ihrem achtköpfigen Team, aus Zeichnern, Keramikern, Fotografen und Produkt-Designern, wurde belohnt. Mit einer Vernissage wurde ihr „Shop of Modern Arts“ enthüllt und dem gespannten Publikum präsentiert. Mit ihrem interdisziplinären Konzept, Kunst und Design zu vereinen, hatte sich Cornelia gegen alle anderen Originals White Space Project Bewerber auf news for original girls durchgesetzt. Und gestern wurde auch bestens klar, warum.

Gekonnt hat sie den Shop in eine kreative Spielwiese verwandelt, und bestens bewiesen, dass das Ineinandergreifen von Mode, Kunst und Design nicht nur theoretisch ziemlich gut funktioniert, sondern auch in der Praxis zu interessanten Ergebnissen führen kann. So erwartet die Besucher noch bis zum 7. Mai 2012 eine abwechslungsreiche Installationswelt, die das Schaufenster auf ungewohnte Weise bespielt. Und wer sich eine Erinnerung an den „Shop of Modern Arts“ mit nach Hause nehmen möchte, für die hat Cornelia Bölke außerdem adidas Originals Tragetaschen zum Selbstbemalen entworfen. Hier entlang geht es übrigens zu den kreativen Prozessen aller Teilnehmerinnnen und hier findet ihr noch mehr Bilder von der Eröffnung.

Fotos: Newsfororiginalgirls.com                                                                                                                [Sponsored Post]