Blau, blau, blau sind alle meine Kleider oder wie in diesem Fall besser gesagt: Hemden. Heute bringt Acne Studios zum ersten Mal ein Buch heraus. Es trägt den Titel „Snowdon Blue“ und beinhaltet über 60 Portraits von berühmten Persönlichkeiten, wie. David Bowie, Jeremy Irons oder Yves Saint Laurent. Das Besondere dabei ist allerdings, das alle Protagonisten ein blaues Hemd tragen. Denn der berühmte Fotograf und Ex-Ehemann von Prinzessin Margaret, kein geringerer als Antony Armstrong-Jones – besser bekannt als Lord Snowdon, hat eine besondere Schwäche für die Farbe Blau und die Form des Hemdes.

„Grüne Hemden trägt man nicht, Weiß ist zu grell und Schwarz erinnert an Beerdigungen. Blau hingegen mag ich einfach“, wird Antony Armstrong-Jones alias Lord Snowdon gerne zitiert. Snowdon zählt zu den berühmtesten Fotografen Großbritanniens. Ihm zu Ehren und durch seine Fotos inspiriert, hat das schwedische Label Acne parallel nun auch eine Special Collection entworfen, die wie sollte es auch anders sein, aus acht unterschiedlichen Hemden in verschiedensten Bleu-Nuancen von Jeans- bis Himmelblau besteht. „Die Portraits von Snowdon bergen menschliche Aufrichtigkeit und werden mit wunderschönen Blauschattierungen kombiniert, was für das Projekt sehr inspirierend war. Ich fühle mich sehr geehrt ein Teil dessen zu sein“, erklärte Acne-Gründer Jonny Johansson.

Das Buch und die Oberhemden gibt es ab dem 3. Mai 2012 in ausgewählten Acne Stores, online unter Acne Studios sowie auf der Online-Plattform Snowdon-Review zu kaufen. Letztere wurde von Snowdons jüngster Tochter Frances von Hofmannsthal gegründet, um die Arbeit ihres Vaters in neue und unerwartete Kontexte zu stellen. Zeitgleich läuft auch eine Ausstellung im Londoner Acne Store an der Doverstreet, in welchem es acht neue Motive zu entdecken gilt. Dafür bat Snowdon acht britische Künstler wie Darren Cunningham, Eddie Peake, Tom Sturridge oder Jonny Woo vor die Kamera und kleidete sie in Hemden der „Acne Snowdon“ Sonderkollektion. Die Fotografie-Ausstellung zieht im Anschluss nach Paris, Stockholm und New York weiter.

Fotos: Courtesy of Snowdon