Der künstler Drew Mosley  aus Vancouver Island zaubert mir mit seinen Malereien ein Lächeln ins Gesicht und als ich dann erfuhr wie seine Arbeiten entstehen, war ich endgültig in den Bann gezogen. Drew liebt starken Kaffee und geschmackvollen Tee, aber nicht nur zum Trinken. Er benutzt Kaffee und Tee, um Flecken auf Papiere zu machen, die für ihn die Grundlage jeder Arbeit darstellen. Während des Vergießens fangen sich an Drew’s Gedanken zu sammeln und die ersten Ideen tauchen auf. Ist der Fleck fertig, benutzt er verschiedene Techniken um sein Bild fertig zu stellen. Meistens ist es eine Kombination aus Acrylfarben und Tinte. Thematisch befasst sich Drew mit der Natur, den Tieren und dem Umgang der Menschen mit eben diesen. Er ist inspiriert durch Bäume, Muster, dem Unbekannten und der verlorenen Verbindung zur Natur.

Wenn Drew nicht gerade malt, baut er Fachwerkhäuser und Scheunen aus Holz. Er behauptet, dass er mehr zuhört als er selbst erzählt, aber dennoch mehr redert als er liest. Falls er mal genug Geld besitzt, will er sich ein Motorrad kaufen. Er liebt seine Katze ebenso wie seine Frau und furzt am laufenden Band. An dieser Stelle wollte er nochmal betonen, dass sein Sinn für Humor, dessen eines Kindes in der Grundschule gleicht, daher scheinen auch seine unzähligen Witze über das Thema „Kot“ zu kommen. Drew ist Vegetarier und sehr stark mit der Natur verbunden. Er liebt es zu wandern und freut sich dann auf seine Tasse Kaffee oder Tee daheim. Der Kanadier scheint in jeder Weise den Prozess des Schaffens zu genießen und steckt somit sehr viel Gefühl in das was er tut. Für alle die gerne einen Mosley an ihrer Wand hängen haben möchten, findet man einige Arbeiten in seinem Etsy-Shop.

Fotos: Drew Mosley