Heute Abend geht es los mit dem inoffiziellen Start zur Fashion Week Berlin, den Anfang machen dabei die Stylistin Julia Quante und die Modefotografin Scarlett Werth mit ihrer Ausstellung „Fashion Construction“. Ab 20 Uhr werden alle Modebegeisterten, Berlinbesucher und Freunde zur Vernissage in das Mein Haus am See am Rosenthaler Platz in Berlin-Mitte geladen. Bei Sektempfang sorgen Channel A & Robert Roche (International Deejay Gigolo Records) für die richtige Musik.

Und während jedes halbe Jahr in Berlin zur Fashion Week die neuen Trends für die kommende Saison im nächsten Jahr vorgestellt werden und gerade aktuelle Trends bereits schon wieder überholt scheinen und nicht mehr tragbar sein sollen, obwohl das nicht der Fall ist. Möchte die Ausstellung „Fashion Construction“ hierbei aufweisen, wie man jene Looks überholter Kollektion weiter verändern kann, so dass aus diesen wiederum neue Trends entstehen.

Die Modefotografin und die Stylistin machten es sich dabei zur Aufgabe, verschiedene Designer aus Berlin, die halbjährig den Trendlauf der Fashion Week mitmachen, in einer Ausstellung zusammenzubringen. Jeweils ein Outfit aus ihrer, ab Beginn der Fashion Week, „alten“ Winterkollektion 2013 wird durch angesetzte Papierlooks und-drapierungen verändert und neu aufgewertet, so dass durch einfache Details, der alte Look wie ein ganz neuer erscheint. Damit man erkennt, was an den einzelnen Looks der Designer verändert wurde, wird das Original-Lookbook-Bild ebenfalls mit an den veränderten Look gehangen.

Teil der Ausstellung sind 14 verschiedene Designer aus Berlin, von New Talents bis hin zu bekannten Größen wie Glaw, barre|noire, Wkndlvrs, Laend Phuengkit, Cammello Maculato, Kaviar Gauche, Malaikaraiss, Juliaandben, Julian Zigerli, Isabell de Hillerin, Vladimir Karaleev, Issever Bahri oder aber Sissi Götze. Scarlett Werth und Julia Quante haben mit ihrer Ausstellung eine gekonnte Modeinzenierung der Neuzeit geschaffen, wo Trends eine zweite Chance gegeben wird. Der beste Start für eine Woche Modetrubel, Spaß und Heiterkeit!

Fashion Construction, Vernissage am 2. Juli 2012 ab 20 Uhr
Mein Haus am See, Brunnenstraße 197/198, 10119 Berlin

Fotos: Scarlett Werth