Nicht erst seit Sex in the City ist uns bewusst, dass Schuhe nicht nur den Fuß beim Laufen einhüllen und eine bloße Notwendigkeit sind. Nein, sie sind vielmehr Lustobjekt und verkörpern die Begierde nach schierem Luxus nur allzu gut. Lässt sich dies auch mit einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Ansatz verbinden? Sydney Brown gelingt dies in ihren Schuhkollektionen Mal um Mal.

In den USA geboren und in Los Angeles und Berlin ansässig hat sich die Designerin Sydney Brown mit der Kombination von Luxus und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Weder von dem einen noch dem anderen wollte sie sich bei ihren Schuhkollektionen eingrenzen lassen. Doch wie können zwei zumeist gegensätzliche Aspekte der Modeindustrie miteinander in Einklang gebracht werden – und dann auch noch auf eine Art und Weise, die auch den Konsumentinnen gefällt?

Sydney Brown scheint wenige Kompromisse zu machen. Die Schuhe werden in selbst ausgewählten lokalen Familienbetrieben in Portugal und dem Vereinigten Königreich hergestellt. Dabei wird jeder Schuh per Hand hergestellt, lediglich dann im Entstehungsprozess von Maschinen begleitet, wenn dies die Handwerkskunst auch wirklich verlangt. Jeder Schuh wird so zum Unikat, dessen Materialien nach dem Cradle to Cradle Prinzip ausgewählt wurden.

Das Leder ist nur ein Imitat, welches wiederum in Italien hergestellt wird und besonders luftdurchlässig und wasserabweisend ist. Die Einlagen sind aus Kokosnussfasern, das Obermaterial wurde recycled und die Holzsohle sowie die Holzabsätze im markanten Sydney Brown Stil werden aus Kiefernholz hergestellt, welches in einem nachhaltigen Anbau in Belgien gepflanzt wurde. Darüber hinaus wurde der Fersenbereich noch mit Nähten aus wiederverwertbaren Plastikflaschen versehen.

Trotz dieser „grünen“ Aspekte, die schnell in eine ökige Ecke deuten könnten, setzt Sydney Brown auf Design pur. Ihr Lebensabschnitt in Japan inspirierte sie, schöne wie moderne Schuh-Unikate zu erschaffen, die – wie etwa in der Herbst/Winter 2012 Kollektion sowie in der aktuellen Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion – in verschiedenen Ausführungen und Farben vorhanden sind: Ankle und Demi Peep in Sand und Carbon sowie  der Platform Peep in fünf Farvariationen, der Derby und die Pump unter anderem in Marble Cork. Dazu gibt es noch eine Sandale in Carbon Cork, Pale Gold und Sand sowie den klassischen Slip-On in den selben Farben.

Schön, schlicht, schnörkellos – Sydney Brown entwirft Designerstücke nicht für die Wohnung, sondern den eigenen Daily Catwalk.

Fotos: Jonathan Hallam