Tom & Hawk ist ein junges Label aus Aalen, welches im August 2011 von den Schwestern Annette und Susanne Wirz gegründet wurde. Susanne beschäftigt sich bereits seit fünf Jahren ausschließlich mit dem Thema Strick. In ihrer Tätigkeit als Designerin und Produktmanagerin baute sie gute Kontakte zu italienischen Strickern auf. Dort wurden auch die ersten Muster für die erste Kollektion von Tom & Hawk gefertigt. Ihre Schwester Annette kommt aus dem Einzelhandel und erkannte in dieser Zeit, wie schwierig es ist, neue und spannende Kollektionen für junge Männer zu finden. Die Töchter des Aalener Pelo-Chefs Roman Wirz wollen neue Akzente setzen.

Inspiriert durch ethnonahe Designs und alte Muster aus den 80er Jahren, entstand eine junge Kollektion für Männer, voller besonderer Lieblingsstücke. Dazu wurde tief in den Kisten verschiedener Archive gewühlt und zum Beispiel alte CMS Designs ausgegraben, Muster einer speziellen Strickmaschine, die in der Uni-Welle vergangener Jahre kaum mehr zum Einsatz kam. Das Modell Henry Hill, ein doppelreiher Cardigan mit Taschen zeigt zum Beispiel grafische Muster in einem All-over Jacquard. Durch eine kompakte Oberfläche kann die Jacke auch Outdoor getragen werden.

Die erste Herbst/Winter 2012 Kollektion von Tom & Hawk wird nun im Einzelhandel präsentiert. Sie umfasst insgesamt 18 Artikel wie Pullover, Strickjacken, Sweatshirts, Westen und T-Shirts. Alle Artikel sind dabei Made in Italy und somit unter fairen Bedingungen hergestellt worden. Preislich liegen die Strickkreationen zwischen 55 und 219 Euro. Die Tom & Hawk Produkte werden in ausgewählten Stores verkauft, wie beispielsweise im Above in Berlin. Musterfroher Strick für die kalten Tage, ein Label, was man sich merken sollte.

Fotos: Tom & Hawk