Gerade im Winter ist es von Vorteil sich jederzeit in ein großflächiges Stück Stoff hüllen zu können, welches die Kälte von uns fern hält. Diesen Wunsch haben wir alle von Zeit zu Zeit in der kalten Hälfte des Jahres und erfüllen können ihn Amelie Charroin und Marie Colin-Madan. Die beiden Französinnen haben im Jahre 2010 das gemeinsame Label milleneufcentquatrevingtquatre gegründet und sich auf die Gestaltung wunderschöner Seidentücher im Überformat spezialisiert.

Ansässig in Lyon, einer Stadt mit langer Tradition in der Seidenverarbeitung, gestalten die beiden regelmäßig Kollektionen, die durch ein Leitthema bestimmt werden, zu dem die beiden sich durch die Natur, Malerei, Architektur oder traditionelle Textilgestaltung inspirieren lassen. Dieses Thema setzen Amelie und Marie dann konsequent in Form unterschiedlicher Muster um. Dafür greifen sie auf eine Vielzahl unterschiedlicher künstlerischer Prozesse zurück: Fotomontage, Malerei oder Zeichnung sind die Basis ihrer Muster. In ihren Drucken kombinieren beide geometrische Formen mit narrativen Motiven zu einem fast schon poetischen Stil. Das Ergebnis sind Seidentücher die eher Kunstwerken gleichen, die anstatt an der Wand, am Körper getragen werden. Das Besondere an den Tüchern ist außerdem, dass sie alle in Rhône-Alpes, in Frankreich gefertigt werden.

Wer seinen Körper in diesem Winter also mit einem der schönen Tücher schmücken möchte, sollte sich die neuste Kollektion der beiden Damen ansehen: Hortus. Wie der Name schon sagt ist die Kollektion von dem immanenten Bildmotiv des geschlossenen Gartens inspiriert. Doch anstatt der üblichen verwandten Veilchen, Akeleien, Walderdbeeren und Maiglöckchen haben die beiden sich von Kakteen, Kieselsteinen, Begonien sowie verschiedenen Landschaften und Kunstwerken zu ihren abstrakt-geometrischen Drucken inspirieren lassen. Eine dezente, gut gewählte Farbpalette, die botanischen Gärten der Neuzeit entlehnt scheint, rundet die Kollektion perfekt ab. Schattierungen von Grün, Schwarz und Blau werden durch Brauntöne, Weiß, Rosa und Creme sowie eine Vielzahl floraler Strukturen ergänzt. Die Tücher von milleneufcentquatrevingtquatre gibt es weltweit in ausgewählten Shops und online bei Boticca, B56 oder Totokaelo.

Fotos: Maxime Ballesteros