Immer wieder steht man vor dem Regal und ist vom Überangebot erschlagen. Und genau das war auch der Auslöser für das neue Projekt aus Berlin. Das emotionslose Handeln beim Waschmittelkauf. Man achtet auf aufgedruckte Testnoten, den Preis oder kauft aus reiner Gewohnheit. Eine unterbewusste kaum durchdachte Entscheidung, ist es doch nur Waschmittel und die Kasse und der dahinterliegende Ausgang doch schon so nah. Doch genau hier sollte der Fluchtgedanke kurz dem Kopf Denkzeit geben, denn das Waschmittel kommt uns durch die Kleidung die wir auf der Haut tragen, näher als wir denken.

Und genau da setzt das Laundry Detergent Project nun an. Die neue und sanfte Alternative „Remedy Multipurpose Washing Agent Lavender-Mint-Formula“ basiert hierbei auf nachwachsenden Rohstoffen, verzichtet gänzlich auf schädliche Chemikalien und berücksichtigt auch bei der Verpackung ökologische Standards. Das Fläschchen ist zu 100% recyclebar. Das Design erinnert hier an ein historisches Apothekerfläschchen. Im Innern befindet sich eine Komposition aus duftendem Lavendel und belebender Minze. Was auf den ersten Blick wie ein neues Beauty-Produkt anmutet, ist ein natürliches Waschmittel.

„Es war an der Zeit, eine Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln anzubieten, von der sich anspruchsvolle Menschen angesprochen fühlen, die einen Sinn für Ästhetik, ihre Umwelt und Qualität haben“, sagt Matthias Schwach, Initiator des Laundry Detergent Projects. Die „Remedy Multipurpose Washing Agent Lavender-Mint-Formula“ von Laundry Detergent Project eignet sich für alle Textilien, Farben und Temperaturen (außer Wolle, Seide und Feines), 500 Milliliter liegen preislich bei 7 Euro und 1 Liter bei 10 Euro. Zu kaufen per Mausklick im hauseigenen Online Shop und in Berlin bei MDC Cosmetic, im Soto Store oder vonhey, sowie in Dänemark ab jetzt auch bei Storm.

Fotos: Florian Wenningkamp