Die ehemalige TV- und Radiomoderation Andrea Elisabeth Rudolph nahm im Jahr 2006 an einer Studie von Greenpeace teil und erfuhr dabei Unangenehmes: in ihrem Körper befand sich – vorwiegend aufgrund ihrer Kosmetikprodukte – jede Menge Chemie und gesundheitsschädliche Stoffe. Keine schöne Nachricht für die Dänin, die zu dieser Zeit gerade mit ihrem ersten Kind schwanger war. Ab sofort wollte sie ganz genau wissen, was mit ihrer Haut in Berührung kommt und startete ihre eigene Kosmetiklinie Rudolph Care. Großen Wert legt die Unternehmensgründerin dabei auf natürliche Inhaltsstoffe, die sich keinesfalls schädlich auf die Gesundheit auswirken dürfen: Parabene, synthetische Duftstoffe und Mineralöle sind deshalb in den Produkten nicht enthalten.

Die Kosmetiklinie umfasst Körperpflege sowie Reinigungs- und Pflegeprodukte fürs Gesicht. Alle Produkte enthalten Açai, die Frucht der Kohlpalme (Euterpe oleracea), die im Amazonas wächst. Die Açai-Beere enthält neben Vitaminen, Mineralstoffen und essentiellen Omega-3-6-9-Fettsäuren zweimal mehr Antioxidantien als Blaubeeren und schützt die Haut damit optimal vor Umwelteinflüssen. Rudolph Care trägt als bisher einzige Kosmetikmarke zwei Naturkosmetik-Siegel: ein Zertifikat von Ecocert sowie das Nordic Ecolabel, das für seine besonders strengen Kriterien bekannt ist.

Die schönen und schlichten Verpackungen machen sich gut im Badezimmer und der dezent angenehme Geruch hat fast schon Suchtfaktor. Der Liebling der Kundinnen und Kunden ist das Facial Oil, das 2010 bei den Danish Beauty Awards zum „Green Product of the Year“ gewählt wurde. Erst kürzlich hat Rudolph Care sein Pflegeportfolio um eine Cremeseife im Spender, eine Handlotion sowie ein Reiseset mit den vier beliebtesten Produkten erweitert.

Alle Produkte – bis auf den Lip Balm und Body Balm mit Bienenwachs – kommen ohne tierliche Inhaltsstoffe aus und sind vegan. Ganz selbstverständlich für Andrea Elisabeth Rudolph: Tierversuche werden für die Kosmetikprodukte nicht durchgeführt. Bisher ist die dänische Marke fast noch ein Geheimtipp und nicht in deutschen Geschäften zu finden. Erhältlich ist Rudolph Care im eigenen Online Shop und in ausgewählten Läden in Dänemark, Norwegen, England und Belgien.

Fotos: Rudolph Care