Bei Klamotten mit mehr oder weniger witzigen Sprüchen gehen die Meinungen wahrscheinlich auseinander. Ob „George, Gina, deine Mudder“, „Who the fuck is Karl?“ oder „Team Margiela“, Labels und Designer scheinen die Typogenies der Textilbranche schon länger zu inspirieren.

Nach dem Jutebeutel-mit-Sprüchen-Hype der letzten Jahre dachte man eigentlich, dass jegliche Witzigkeit in Bezug auf Typoprint ausgeschöpft sei. Doch was mit dem schwedischen Label 5Preview und der Übernahme des Chanelzeichens begann, wird von kreativen Köpfen mit immer neuen Ideen weitergeführt: Mala New York, widmet sich in „Pronunciation Series“ der modernen Lautschrift von Designernamen. Zweifelsohne eine einfallsreiche und sinnige Idee, denn wie genau man „Yves Saint Laurent“ oder „Margiela“ ausspricht, wissen oftmals nicht mal die eingefleischten Fashionqueens.

Ein „Mar-ghell-uh“ oder „Eev-shan-low-rhan“- Shirt wäre doch schon mal was für die aktuelle Weihnachtswunschliste oder eben eine feine Sache zum Verschenken. Zu einem durchaus akzeptablen Preis von umgerechnet knapp 28 Euro kann man die Shirts im Online Shop von Mala New York bestellen. Für noch mehr Sprachnachhilfe schaut ihr am besten mal bei Miss at la Playa vorbei. Die hat extra alle grossen Namen für uns aufgenommen. In diesem Sinne häp-pie schopp-ing!

Fotos: Mala New York