Im Jahr 1927 hatte der französische Tennisspieler und Firmengründer René Lacoste die Idee zu einem ganz speziellen Tennishemd aus Rippenstoff (Jersey Petit Piqué), welches er zunächst jedoch nur für sich selbst entwarf, da dieser Stoff deutlich atmungsaktiver war als die Hemden die man damals trug, weiße Oberhemden mit weißem Blazer. So entstand dann also das später als „L 12.12“ bekannt gewordene Poloshirt. Das „L“ steht dabei für Lacoste, die „1“ für das einzigartige Material Petit Piqué Baumwolle, die „2“ für das kurzärmelige Modell, und „12“ ist die Nummer des von René Lacoste ausgewählten Prototypen. Und damals wie heute ist das Poloshirt ein eleganter und zeitloser Klassiker. Vor bereits 80 Jahren ging das legendäre Shirt in Serie und noch heute steht der Name Lacoste wie kein Zweiter für dieses Bekleidungsstück.

Doch jedes Unternehmen muss natürlich auch in die nahe Zukunft schauen und das tut Lacoste jetzt nun. Denn zum 80. Jubiläum würdigt das französische Label mit dem prägnanten Krokodils-Logo dem Kleidungstück jetzt auch einen eigenen kleinen Film. Das filmische Intermezzo „Polo of the Future“ gewährt dabei einen Einblick in die Zukunft des Poloshirts – das jetzt über intelligente Fasern, dynamische Oberfläche und Ärmel, die sich nach Lust und Laune des Trägers verlängern oder verkürzen lassen, verfügt. Die Farbe des Shirts passt sich an die Umgebung an, das Shirt leuchtet im Dunkeln oder nimmt die Atmosphäre der Außenwelt auf. Grenzen? Gibt es keine.

Nach einigen glanzlosen Jahren soll das Label nun wieder strahlen, mit frischen Ideen und einer Prise Jugend. Und auch wenn diese gezeigten Ideej leider noch nicht realisierbar sind, zeigt einem das Video wie vielfältig man doch mit ein wenig Geschick diesen etwas eingestaubten Modeklassiker in Szen setzen kann. Der klangvolle Song im Kurzfilm ist dabei übrigens der Song „Next to You“ von der australischen Indie-Band Bumblebeez. Neues Ohrwurm-Potenzial garantiert. Fans werden auf der Facebookseite von Lacoste ebenfalls dazu aufgerufen, ihre eigenen Designideen einzubringen. Und nicht vergessen – alles ist möglich!

Fotos: Lacoste