Weekday_MTWTFSS_Online_Shop_Launch_Shopping_01Die Nachricht des Tages. Nach langem Warten und ungeduldigem Hin- und Herrutschen auf den Stühlen, ist es nun endlich soweit: Weekday launcht seinen eigenen Online Shop. Nachdem vor etwa 10 Jahren der aller erste Laden in Stockholm eröffnete, ist die Zeit nun reif, um auch die virtuellen Türen zu öffnen. Im Online Shop von Weekday sind alle Marken vertreten, die es auch schon in den Läden zu kaufen gibt. So kann man ab heute über die House-Labels MTWTFSS WEEKDAY, MTWTFSS Collection, WEEKDAY Collaborations und Fade to W herfallen. Aber auch die insgesamt sechs externen Marken wie Cheap Monday, Ann-Sofie Back, Rodebjer, Örjan Andersson, Cedric Jacquemyn und Christophe Lemaire hängen natürlich auf der virtuellen Kleiderstange.

Der Countdown auf der Seite mag ein wenig irreführend sein – denn der Online Shop ist bereits eröffnet (einfach die Tage, Stunden und Minuten auf “Null” schalten, dann wird Einlass gewährt). Somit bleibt also keine Zeit mehr, die Kreditkarten zu zerschnippseln, sie wegzuwerfen oder doch schnell dem Freund zur sicheren Verwahrung zu geben. Denn der Weekday Online Store hat nun 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche die Pforten für uns alle geöffnet. Geliefert wird in 18 europäische Länder, darunter natürlich auch Deutschland, Frankreich, Italien oder UK. Für das Porto muss man sechs Euro einplanen und zahlen lässt sich via PayPal oder Kreditkarte. Na dann, viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

Fotos: Weekday