Dass Mode uns Kunst zusammen kommen, sich gegenseitig befruchten, ergänzen oder neue Aspekte schaffen, ist nicht neu. Augenscheinlich ist die Verbindung dieser zweier Disziplinen eine, die immer irgendwie funktioniert, weil sie das ästhetische Empfinden auf unterschiedlichen Kanälen anspricht. Für seine aktuelle Herbst/Winter 2013 Kollektion bedient sich auch das schwedische Label 5Preview jenem erfolgreichen Pärchen. Zusammen mit den Fotografen Paola+Murray hat 5Preview ein Lookbook konzipiert, das besonders durch seine Authentizität überzeugt: Die Rolle der Models übernehmen dabei New Yorker Künstler, die Location sind ihre Ateliers. Diese Umsetzung verdeutlicht nicht nur bildlich die Verbindung zwischen Mode und Kunst, sondern sie fängt ebenso den individuellen Strang von Inspiration und Kreativität ein, den der jeweilige Arbeitsplatz der Künstler widerspiegelt.

Indem die Künstler keine vorgegebenen Komplettlooks tragen, sondern einzelne Styles der Kollektion in ihre eigene Garderobe integrieren, wirken die Kampagnenbilder nicht gestellt und regen die Kombinationsmöglichkeiten an. Unter „Ca Plane Pour Moi“ hat das Label, das für seine Printklassiker bekannt wurde, klassische Schnitte mit aktuellen Elementen vereint. Neben viel schwarz und grau, bringt besonders das pflaumenrot eine herbstliche Attitude in die Kollektion. Ein klassisches Karomuster bekommt Konkurrenz von aquarelligen Farbverläufen und Leder trifft auf Jersey. Eine tolle Leistung, sowohl modisch als auch künstlerisch. Und wieder ein Beweis dafür, dass Kunst und Mode irgendwie immer gehen. Die Stücke der aktuellen Kollektion sind im hauseigenen Online Shop von 5Preview erhältlich.

Fotos: Paola+Murray