Trendspotting_Trenchcoat_Mode_Trend_Shopping_Mantel_Uebergang_Fruehling_Kult_Klassiker_Collage

Trench ist Trend: Es ist warm und es ist kalt. Irgendwas dazwischen. Also Übergangsjacke her. Und was eignet sich da besser als der Trenchcoat. Der klassische Mantel ist der perfekte Begleiter für die Frühlingssaison. Der Briten Thomas Burberry hat den Trenchcoat Ende des 19. Jahrhundert für die Soldaten im ersten Weltkrieg entworfen. Es war ein wetterfester Mantel aus einem dicht gewebten Baumwollstoff, der gleichzeitig wasserabweisend und dennoch atmungsaktiv war. Und daher kommt auch sein Name: Trenches bedeutet übersetzt Schützengräben. Doch das einstige Ausgangsmodell in Beige und aus Gabardine hat sich modisch entwickelt und kommt nun in allen Farben, Längen und Schnitten daher.

Mit dem Allwettermantel macht man also bei Regen oder Sonnenschein eine gleichermaßen gute Figur. Und mit einem guten Trench ist man immer erwachsen und classy angezogen. 1941 trug Humphrey Bogart den Trenchcoat im Film Casablanca, und Stil-Ikonen wie Catherine Deneuve und Audrey Hepburn machten den Trenchcoat vor und hinter der Kamera schnell salonfähig. Sogar in diversen Songs wurde dem Trenchcoat bereits musikalisch gehuldigt. Die The Strokes fragten 2001: „Why won’t you wear your new trenchcoat?“ und die Jungs von Mando Diao verewigten den Trenchcoat 2009 im Song „Blue Lining White Trenchcoat“. Wir haben einmal die Online Shops für euch durchforstet und die schönsten Modelle rausgesucht:

Fotos: Stylesight, Diego Zuko, Vogue Germany, Chloé, Burberry