Special_T_Nestle_O_Green_Gruener_Tee_Maschine_Limited_Edition_Greentea_Getraenk_01

Egal ob in China oder Japan: in Asien ist die Wirkung von grünem Tee schon lange bekannt und wird für Gesundheit und die Schönheit regelmäßig getrunken. Er wirkt entschlackend, begünstigt schöne straffe Haut und wirkt vorbeugend gegen viele Krankheiten. Doch grüner Tee ist nicht gleich grüner Tee. Denn neben der Qualität ist vor allem auch die Art der Zubereitung besonders wichtig. Und ab dem Punkt kann es kompliziert werden. Temperatur und Brühzeit müssen perfekt sein, damit der Tee seine Wirkung entfalten kann. In Asien gibt es spezielle Teemeister, die nach langer Ausbildung das Zeremoniell und all seine Abläufe perfekt beherrschen.

Doch dank Special T können wir das jetzt auch. Hier wird Teetrinken zum Wohlfühlerlebnis. Denn die Maschine weiß das Schwarztee eine Brühtemperatur von 92 Grad braucht, während Grüntee nur 80 Grad bedarf. Und auch die Ziehzeit spielt eine sehr große Rolle bei der geschmacklichen Entfaltung des Tees. Und genau da setzt die Maschine an, da sie für jeden Tee sekundengenau programmiert ist. Außerdem wurde passend zum Frühling direkt eine neue und limitierte Tee-Kreation herausgebracht. Sie nennt sich Ô Green“ und ist eine aromatische Kombination aus japanischem Sencha Kagoshima-Grüntee, verfeinert mit grünem Apfel, Waldmeister und Gurke.

Der einzige kritische Punkt ist der entstehende Müll durch die Kapseln. Sie bestehen aus Aluminium, weil es einen optimalen Schutz vor Licht, Luft und Feuchtigkeit bietet. Aber hier liegt es an euch: Die Kapseln nicht einfach im Hausmüll entsorgen, sondern einfach mit Inhalt in den Gelben Sack werfen oder auf dem Wertstoffhof abgeben. Weitere Infos zum Thema Nachhaltigkeit gibt der Special T Maschine gibt es hier. Und jetzt hoch die Tassen!


Fotos: Special T.                                                                                                                                   [Sponsored Post]